Deutscher Autorenverbund

Ratgeber, Verlage & Agenturen

Timeline - Zeitlinie

In einer Zeitlinie werden vom Autoren verschiedenste Ereignisse festgelegt. Da sich im Normalfall diese grobe Zeitlinie ständig verändert - da sie nur einen groben Anhaltspunkt liefern soll - wächst diese mit dem Wachstum des Manuskripts automatisch.

Erst später, wenn sich die Geschichte dem Ende zuneigt, liefert diese anfangs grobe Übersicht, einen genauen Überblick darüber, was zu welchem Zeitpunkt, im günstigsten Fall mit der Angabe der Seitenzahl, ereignete. Eine Zeitlinie hilft der Autorin/dem Autoren den Faden nicht zu verlieren und kann beliebig ergänzt oder gekürzt werden.

Eine Timeline stellte sich schon häufig als sehr hilfreiches Werkzeug heraus, vor allem, wenn man zwischen den Kapiteln eine Pause einlegt, gezwungen oder ungezwungen. Man findet sehr schnell den Faden, und kann mit dem schreiben der Geschichte fortfahren.

Sie dient lediglich dem Autoren als Hilfestellung, und unterliegt keinen klaren Inhaltsangaben oder Formatierungen. Als nützliche Software stellte sich Excel heraus, da man sich mit der Tabellenstruktur auch nur Kapitel anzeigen lassen kann, oder sämtliche Ereignisse, die den Charakter xyz betreffen.